Blackout Poetry

Blackout Poetry

Blackout Poetry macht aus alten Texte neue. Das Grundprinzip: auf einer Textseite nur wenige Wörter stehen lassen und alle anderen schwarz übermalen (“black out”). Dabei entstehen tiefgründige, amüsante, nachdenkliche, immer überraschende kleine Texte.
Das Grundprinzip funktioniert jedoch nicht nur mit Schwarz; jede Art künstlerischer Gestaltung ist möglich. Und so wird aus einem Text ein kleines Gesamtkunstwerk.
Ich beschäftige mich seit 2017 mit Blackout Poetry. Mein derzeitiges Projekt ist eine Kritzeltour durch den gesamten “Walden” von H. D. Thoreau.